13. Juli 2020

Sommerwanderung vom 12. Juli 2020

Statt zu den Suonen im Turtmannstal haben wir eine Wanderung in der Nähe vorgezogen. Willi Umhang hat einen Ausflug zur Chnuchelhusgruebe vorgeschlagen… Da weiss ja sicher kaum jemand, wo diese liegt. Am Bahnhof Lyss war Treffpunkt, 13 Leute haben sich dort eingefunden. Zuerst führte uns der Weg nach Hardern zum Kaffee. Dann links hinauf und dem Waldrand entlang zum Chnuchelhusweiler. Von dort weiter zur grossen uralten Eiche und zur Chnuchelhusgruebe. Wo einst Bieler Siedlungsabfall entsorgt wurde, steht heute ein wertvolles Biotop, natürlich unter Naturschutz.

Beim Bauernhaus mit Bio-Laden in Ottiswil machten wir Mittagshalt. Der Bauer stellte für uns extra Stühle und Tische bereit und öffnete seinen Laden, damit wir gwundern und unter anderem auch feine Glace kaufen konnten. Weiter ging’s wieder durch den Wald, dort wo der Limpach seine Quelle hat. Gegen Schluss der Wanderung mussten auch wir an der Sonne wandern, dank der zum Teil kräftigen Bise war es gut auszuhalten. Durch das für die meisten unbekannte Villenviertel von Lyss erreichten wir unsere Endstation, den Bahnhof Lyss. Danke an Willi für die interessante und abwechslungsreiche Tour, man muss gar nicht immer weit reisen, um unbekannte Orte kennenzulernen! K.F.

Nach oben